Gästebuch Kontakt Impressum

Druckbare Version

2018

Infanterie Biwak 2018




Bereits zum neunten Mal fand das Infanterie Biwak Rheinland auf dem Standortübungsplatz Wahner Heide in Köln statt. Unter der diesjahrigen Leitung von HFw d.R. Dirk Vocke traf sich das Vorkommando am Freitag, dem 14. September 2018 morgens in der Luftwaffenkaseren Köln zum gemeinsamen Frühstück und anschliessender Materialübernahme. Ab dem Mittag wurde dann, dass Lager für die Teilnehmer hergerichtet.

Die Teilnehmer trafen bis 19 Uhr im Lager Wahner Heide ein, bezogen Unterkünfte und wurde in Gruppen eingeteilt. Mit einer spannenden Nachtausbildung bei dem die Teilnehmer auf den kommenden Tag vorbereitet wurden, startete man ins Biwak. Am Samstag fand dann den bis in den frühen Nachmittag Stationsausbildung statt. Die Kameraden errichteten einen Temporary Checkpoint, retteten verunfallte Kameraden aus KFZ und durchkämmten Feld- und Waldstücke.
Die fordernde Abschlussübung unter der Leitung von OTL d.R. Thomas Erkens sah dann eine Rettung im Zugrahmen von verwundeten Kameraden unter Feindbeschuss vor. Nach erfolgter Übung und dem Vorreinigen der Waffen ging es in den gemütlichen Teil. Beim folgenden Kameradschaftsabend hatte der Verpflegungstrupp unter der Leitung von SU d.R. Frank Sobkowski den Grill angeheizt und die Teilnehmer tauschten sich bei Getränken und Gegrilltem über den Tag und zukünftige Projekte aus.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen des Stuben und Revierreinigens. Hier wurde das Lager und die Unterkünfte nach dem obligatorischen Waffenreinigen aufgeräumt und sauber den nachfolgenden Truppen hinterlassen.

Ein besonderer Dank gilt dem Team der Malterser Bonn-Beuel, die mit ihrem Techniktrupp und Sanitätstrupp die Strom- und Lichtversorgung des gesammten Lagers, sowie die sanitätsdienstliche Sicherung und Ausbildung mit übernommen haben.


Derletalfest 2018




Auch in diesem Jahr nahmen die Kameradinnen und Kameraden der Reservistenkameradschaft Bad Godesberg/ Wachtberg am Derletalfest teil. Das neue Konzept von Seite der Stadt Bonn sah eine Verkleinerung der Ausstellungsfläche um ca. 50% vor.
Unter der Leitung von Fw d.R. Torsten Heidrich nahm die RK wieder am gewohnten Platz, dem Teich zwischen den Talwiesen, teil. Neben dem Reservistenverband waren von Seite der Bundeswehr als Teilnehmer das Karrierecenter Bonn, das Bundeswehrdienstleistungszentrum Bonn, Das Bundeswehr Sozialwerk und das Bundesamt für Umweltschutz, Infrastruktur und Dienstleistungen der Bundeswehr gemeldet.
Die Kameraden der RK informierten an diesem Tag zusammen mit der Kreisorganisationsleiterin Kerstin Benaid am Infostand das Publikum über den Verband und die Vorteile einer Mitgliedschaft. Daneben zeigten die Kameraden in der Ausstellung "Leben im Felde" aktuelle Zelte der Bundeswehr, wie Feuerstellen angelegt werden, Material der Bundeswehr sowie die Einmann-Ration der Bundeswehr (E-Pack)
Der Dank gilt allen Kameraden, die zu der gelungenen Ausstellung beigetragen haben.

Tag der Bundeswehr 2018




Am Samstag, dem 09.06.2018 fand an 16 Standorten in Deutschland der „Tag der Bundeswehr“ statt. Der Tag der Bundeswehr soll Interessierten die Möglichkeit geben, die Bundeswehr zum Anfassen zu erleben.
Die Kreisgruppe Rhein Sieg stellte sich auf dem Bonner-Marktplatz den Fragen und Anmerkungen von vielen hundert Menschen. Für die Reservisten war dieses Event ein wichtiger Tag, denn die Veranstaltung stand unter dem Thema „Die Reserve“.
Das aus gutem Grund den die Reserve ist zu einem wichtigen Element der Bundeswehr geworden. Reservisten füllen unbesetzte Dienstposten in den Streitkräften auf oder fungieren als Spiegel für aktive Soldaten mit denen sie sich einen Dienstposten teilen. Viele junge Menschen gingen auf die Reservisten zu, um mehr über die Bundeswehr zu erfahren. Aber auch ehemalige Soldaten kamen an den Stand, um einen Hauch der Kameradschaft mitzunehmen, den Sie in Ihrer Dienstzeit erlebten. Nicht wenige entschieden sich Mitglied im Verband zu werden und wieder in die Rolle als Reservist einzutauchen. Das gilt in gleichem Maße auch für Ungediente die, als Fördermitglied an der Reservistenarbeit teilhaben wollen. Vielen waren die Möglichkeiten die sich hier bieten nicht bewusst. Am Tag der Bundeswehr waren aber auch aktive Einheiten zusehen, von Aufklärern über die Feldpost bis zur Hundestaffel.
Wie in jedem Jahr waren auch Friedensaktivisten auf dem Marktplatz. Friedlich taten sie ihre Meinung kund und zeigten den Soldaten und Besuchern, das es sich lohnt, die Freiheit zu beschützen.

Autor: SU d.R. Olaf Kortenhoff



Leistungsmarsch 2018




Mit der Übernahme der Aufgabe Abnhame IGF/ KLF durch den Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. hat sich das Aufgabenspektrum für die Kreisgruppe Bonn/ Rhein-Sieg erweitert. Traditionell wurde schon in der Vergangenheit die RK Bad Godesberg/ Wachtberg mit der Durchführung des Lesitungsmarsches betraut.
Auch in diesem Jahr hat die RK für ihre Mitglieder und interessierte Kameradinnen und Kameraden aus der Kreisgruppe und dem Bezirk Köln/ Aachen einen Leistungsmarsch am 5. Mai 2018 angeboten. Auf den Steckenlängen 6km, 9km und 12km konnten die Teilnehmer ab 09:15 Uhr mit 15kg Marschgepäck ihre Leistung erbringen. Dabei müssen die Läufer eine Durchschnittsgeschwindigkeit vom 6km/h aufrecht erhalten um die Zeitvorgaben von 60 Min, 90Min und 120 Min zu erfüllen.
Bei strahlendem Sonnenschein konnte der Leitende OFw d.R. Alexander Bayer in Zusammenarbeit mit der neuen Kreisorganisationsleiterin Frau Kerstin Benaid dann um 12:00 Uhr beim Abschlussantreten allen Marschierern ihren Leistungsnachweis aushändigen und sie ins wohlverdiente Wochenende entlassen.

Orientierungsmarsch 2018




Am 14. April war es wieder soweit. Zum wiederholten Mal trafen sich Kameraden auf dem Standortübungsplatz "Wahner Heide" zum Orientierungsmarsch.
Auf dem Sternmarsch zu verschiedenen Orientierungspunkten auf dem Truppenübungsplatz legten die Teilnehmer rund 14km zurück. Dabei nutzten Sie die verschiedensten Orientierungsverfahren. An den einzelnen Zielpunkten warteten praktische und theoretische Aufgaben auf die Marschteilnehmer.
Körperlich und geistig fordernd war der Marsch von dem Leitenden OFw d.R. Alexander Bayer ausgelegt worden. Um 14:00 Uhr lief die letzte Mannschaft ins Ziel ein und die Auswertung konnte beginnen.
Alle Mannschaften wurden mit einer Urkunde belohnt.