2009

Rücktritt des Vorsitzenden

Nach 15 jähriger Amtszeit ist der bisherige Vorsitzende der RK Hr. HF d.R. UL zum Ende diesen Jahres von seinem Amt zurückgetreten. Bedingt durch eine berufliche Veränderung, die seinen Umzug nach Berlin nach sich zog, ist mit seinen Worten " eine Wahrnehmung des Amtes in der bisherigen Qualität" auf die Entfernung nicht möglich.

Gemeinsam mit dem Vorstand wurde der Termin für die Nachwahl des Vorsitzenden auf den Mai des kommenden Jahres festgesetzt.

Der Vorstand und die Kameraden der RK danken Hr. HF L für seine unermüdliche Arbeit für die RK. Eine entsprechende Würdigung seiner Leistungen wird auf der in Kürze anstehenden Jahresabschlußveranstaltung folgen.


Infantrie Camp Bonn 2009


Bei gemischtem Wetter wurde das fünfte Bonner Infanterie Camp erstmalig in der Wahner Heide durchgeführt. Unter der Leitung von HF d.R. UL traten über 90 Teilnehmer und Funktioner freitagabends ihren Dienst an.
Nachdem die Einschleusung und der Quartierbezug in einem ehemaligen belgischen Munitionsdepot abgeschlossen war, wurden die Teilnehmer ihren Gruppen zugeteilt und traten unter der Leitung des Spießes StFw d.R. H. Vogel den Feldlagerbetrieb mit Wache, Torposten, etc. an.
Für die Grp folgte ein nächtlicher Erkundungsauftrag dr in einem kurzem Feuergefecht endete. Nach Rückkehr in das Lager folgte die durch die eigenen Feldköche zubereitete übliche Mitternachtssuppe.

Nach dem frühen Wecken am Samstagmorgen ging es nahtlos in den Ausbildungsbetrieb über. Schwerpunkte der diesjährigen Ausbildung waren die Themen :

EOD / IED
FM
SAN-Ausbildung, Selbst- und Kameradenhilfe
Gefechtsdienst aller Trp

Im Rahmen der Stationsausbildung wurde den Teilnehmern am Vormittag anhand einer einsatznaher Lage einst Erlentes wieder hervorgeholt und Neues vermittelt. Alle waren begeistert von der detailgetreuen Vorbereitung der Ausbildung an den Stationen, welche von den jeweiligen Stationsleitenden höchsteffektiv und interessant ausgestaltet geleistet wurde.
Dankenswerter Weise wurden die Organisatoren der RK von einer Gruppe der 4./SAN-Rgt 22 aus Aalen personell und materiell unterstützt. Gleiches gilt auch für die seit Jahren gerne angenommene Ausbildungshilfe des OSF Duzinski.
Am Nachmittag mussten dann die Kameraden nach einer Umgliederung in einen Zugrahmen einen Aufklärungsauftrag mit vielen „explosiven“ Einlagen durchführen. Dank der Vorbereitung unter der Leitung des OG d.R. E. Adam wurde diese Abschlussszenario zum Highlight des Tages, wie auch durch eine Besuchergruppe einer Informationswehrübung bestätigt wurde.

Die Kameraden dankten diese guten Vorleistungen und das Engagement der Organisatoren mit einer hochmotivierter Teilnahme und ausgeprägter Aufmerksamkeit für die zu vermittelnden Ausbildungsinhalte. Letztendlich ist das gelingen einer solchen Veranstaltung von vielen Faktoren abhängig. Die Rahmenbedingungen waren optimal und das Vorkommando unter Führung des OF d.R. A. Bayer tat sein Bestes um den Kameraden eine spannende und fordernde Ausbildung zu bieten. Dies gilt auch für die Verpflegungsgruppe unter unserem VerpflGrpFhr HF d.R. Siggi Schlug, Fw d.R. Herbert Römer und dem Spieß SF d.R. Heinz Vogel, die wie immer ihr Bestes für das leibliche Wohl der Teilnehmer gaben.

Zum Abschied am Sonntag wurde von allen Teilnehmern der Wunsch auf eine Fortsetzung im kommenden Jahr zum Ausdruck gebracht.

An dieser Stelle sei nochmals allen Beteiligten, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, unsere aller Dank zum Ausdruck gebracht.


Impressionen ICB 2009

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Derletalfest 2009

In diesem Jahr stellte sich die RK Bad Godesberg Wachtberg zum 5. Male den Besuchern des Derletalfestes, um die Reservistenarbeit und ihre Bedeutung für die Verteidigungsfähigkeit unseres Landes zu vermitteln.

Wie bereits in den vergangenen Jahren war der Stand der RK wieder sehr gut besucht. Schwerpunkt der Ausstellung in diesem Jahr war das Thema Kleinfahrzeuge der Bundeswehr, anschaulich präsentiert durch einige Exponate zum "anfassen".
So wurde mit 2 "Wölfen" die Ausstattung und Ausrüstung einer "Long-Term-Patrol" im Einsatzland Afgahnistan dargestellt.
Die Besucher zeigten sich sehr beeindruckt von der Menge und vorallem vom Gewicht der mitzuführenden Ausrüstung. Diese erreicht bei einem Soldaten mit Schutzweste, Ausrüstung, Waffe und Munition schnell mal 30 kg und mehr. Dies gepaart mit der anschaulichen Schilderung bzüglich der klimatischen Bedingungen im Einsatzland vermittelte den Besuchern einen kleinen Eindruck von der Leistung unserer Kameraden im Einsatz.

Die Bezirksbürgermeistern von Bonn-Hardtberg, Frau Petra Thorand, lies es sich nicht nehmen, diese Ausrüstung unter fachkundiger Beratung anzulegen, und deren Gewicht an eigenem Leibe zu erfahren.
Auch in diesem Jahr lies es sich der Stanortälteste des Standortes Bonn, Hr. Oberst Tiller nicht nehmen, den Stand der Reservisten zu besuchen. Er, wie auch die Vielzahl der Besucher waren sich in dem Urteil einig- Sehr gut, weiter so !

Zum Abschluß dieses schönen Tages verlegten die Kameraden geschlossen zur abendlichen Geburtstagsfeier des "Spießes" Stabsfeldwebel d.R. Heinz Vogel. Hier fand der anstrengende und erfolgreiche Tag seinen schönen Abschluß.


Impressionen Derletalfest 2009

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Familienbiwak 2009

Sommerbiwak für Familie und Freunde

Am ersten Ferienwochenende fand das diesjährige Sommerbiwak der RK statt. Auch wenn in diesem Jahr zum ersten Mal in 9 Jahren die Wettervorhersagen ausgesprochen schlecht waren, ließen sich die Teilnehmer nicht entmutigen. Es galt die Devise: "Es gibt kein schlechtes Wetter- nur schlechte Kleidung". Das Wetter zeigte sich entgegen der Vorhersage dann doch gnädig und beschied den Gästen auch einige sonnige Momente.

Dank der Vorarbeit der Kameraden OF Tesar und HG Soentgerath war der Platz in bester Ordnung. Der Aufbau der Zelte ging dann leicht von der Hand. Im Rahmen der FMF Ausbildung stand Zeltbau auf dem Plan und wurde in Form eines Fallschirmjäger-Tipis in die Tat umgesetzt.
Mit tatkräftiger Unterstützung der anwesenden Kinder wurde so ein wetterfestes Lager errichtet, das alle bei den nächtlich einsetzenden Regenschauern zu schätzen lernten.

Insgesamt war es eine für alle "schöne und runde Sache", vor allem aber die permanent um das leibliche Wohl der Gäste bemühten Hände des Spießes SF d.R. Heinz Vogel und des Feldkochs HF d.R. Siggi Schlug rundeten das Biwak ab.


Impressionen Sommerbiwak 2009


Neuwahl des RK-Vorstandes



Neuwahl des RK-Vorstandes

Bei der Mitgliederversammlung am 27.03.2009 wurde der neue Vorstand der RK gewählt.

Nach dem ausführlichen Rechenschaftsbericht des scheidenden Vorstandes und Entlastung durch die Revision wurde der alte Vorstand begleitet durch dankende Worte des Bezirksvorsitzenden OTL d.R. Ehrenfried Topf entlassen. Als Versammlungsleiter wurde OTL d.R. F.-J. Thelen gewählt, der umgehend die Wahlprozedur einleitete.

Die Wahlvorschläge waren allen Mitgliedern der Versammlung bekannt und so konnte recht schnell die neue Mannschaft zusammengestellt werden.

Nach dem Wahlgang ergibt sich nun folgende Aufstellung:

Vorsitzender: HF d.R. UL
1. stellv Vorsitzender: OF d.R. Alexander Bayer
2. stellv Vorsitzender: G d.R. Peter Hermann
Schriftführer SU d.R. Frank Sobkowski
Kassenwart Btsm d.R. Achim Plum

1. Kassenprüfer: SU d.R. Torsten Pauleit
2. Kassenprüfer: HF d.R. Jörg Kraus

Ersatzkassenprüfer: U. d.R. Jörn von der Lippe
H d.R. Wolfgang Bayer

Nach der Wahl wurde der neue Vorstand durch den Bezirksvorsitzenden OTL d.R. E. Topf auf die Satzung des Verbandes verpflichtet. Beglückwünscht von allen Mitgliedern startet der neue Vorstand nun in die vier Jahre dauernde Amtsperiode.


Syltmarsch 2009



Syltmarsch 2009

Auf Einladung des Landeskommandos Schleswig-Holsteins nahmen 10 Kameraden der RK erfolgreich am diesjährigen Syltmarsch teil. Basis der 4-tägigen Exkursion war die Jugendbegegnungsstätte nördlich von List. Als die Reservisten nach 8-stündiger Bahnfahrt von OSF d.R. Manfred Krämer bei schönstem Wetter in Empfang genommen wurden, war die Freude groß.
OSF d.R. Krämer war lange Jahre Org.-Leiter der ehemaligen VdRBw Kreisgeschäftsstelle Bonn. Dieser Verbindung ist auch die Einladung zu dem Marsch zu verdanken.

Am ersten Tag galt es die Nordspitze der Insel Sylt zu erkunden und sich gewissenhaft auf den anstehenden Wettkampf vorzubereiten. Im Rahmen dieser Erkundung erfolgte eine Kutterfahrt rund um den "Ellenbogen", einem im Privatbesitz befindlichen Dünenstreifen an der nördlichen Inselspitze. Desweiteren konnte ein erster Trainingsmarsch durch die wunderschöne Dünenlandschaft absolviert werden. Der Abend gehörte dann ganz der Vorbereitung der verschiedenen Wettkampf-Disziplinen.

Am Morgen des Wettkampftages wurden die fast 130 Teilnehmer des Marsches durch Hr. OTL Frank, StOffz Res des LKdo SW, begrüßt. Die Gruppe der RK erhielt dabei das Lob für die weiteste Anreise. Anschließend ging es dann sofort auf die gut 15 km lange Strecke, auf welcher interessante Stationen wie z.B. Gewässerüberquerung, Schnellmarsch, Selbst- u. Kameradenhilfe, Küstenschutz, Checkpoint, uvm. auf die Teilnehmer wartete.

Nach Rückkehr in das Quartier erfolgte die Nachbereitung und die beiden RK-Mannschaften rechneten sich eine gute Platzierung aus. Die Gelegenheit des Austausches, insbesondere mit den Kameraden der dänischen Heimwehrkompanie HVK MYDTFIN wurden intensiv genutzt. Man verabredete sich für die abentliche Siegerehrung.

Die Mannschaften der RK errangen bei dem Wettkampf den 3. und den 9. Platz. Bei dem anschließenden Kameradschaftsabend wurden dann die neuen Beziehungen zu den dänischen Kamerdinnen und Kameraden vertieft. Damit kommt eine neu Veranstaltung in die Jahresplanung der RK - nämlich ein Wettkampf in Dänemark, ausgerichtet eben von dieser Heimwehrkompanie. Infos hierzu gibt es unter Sommertraef !
Ein Gegenbesuch bei dem diesjährigen Infanterie Camp Bonn wurde ebenfalls verabredet.

Die Rückreise am folgenden Tag endete Abends. Alle waren erschöpft aber voll schöner Eindrücke. Eine Wiederholung im kommenden Jahr wird von allen Teilnehmern angestrebt. Unser besonderer Dank gilt den Kameraden aus Schleswig-Holstein für die sehr gastfreundschaftliche Aufnahme und unserem Manfred Krämer, der dies überhaupt erst ermöglichte.


Sylt 2009

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

AGSHP-mal anders




AGSHP-Ausbildung mal anders....

Die AGSHP-Ausbildungen im Januar und im Februar erfolgten gemäß dem neuen Ausbildungskonzept des LKdo NW unter Leitung des HF d.R. L mit Schwerpunkten im Bereich Taktik und Förderung militärischer Grundfertigkeiten. Die Teilnehmer wurden in der Rolle als Gruppenführer gefordert.
Galt es doch, einen Befehl zur Objektsicherung vom ZgFhr zu empfangen und diesen in einem Planspiel für eine Gruppe umzusetzen. Dieses Planspiel basiert auf einen AGSHP-Ausbildungsszenario, für welches ein in der Realität entsprechendes Sicherungsobjekt mit nahezu identischen Zügen existiert. Auf Basis des hierzu zur Verfügung stehenden Kartenmaterials war für die Gruppen eine Einsatzskizze zu erstellen und beim ZgFhr vorzutragen. Es folgte dann der Befehl an die Gruppe und die Umsetzung in die AGSHP-Lage.

Dieses Thema wurde durch Parallelausbildungen FM durch Btsm d.R. Plum und Karte/Kompass durch den HG d.R. Jabert abgerundet.

Alle Teilnehmer waren sich in Ihrem Urteil einig, das die erlebte Ausbildung sehr viel Neues vermittelt und bereits erlernte Fertigkeiten aufgefrischt hat.

Der Höhepunkt des Ausbildungstages war die Auszeichnung verdienter Kameraden mit hohen Auszeichnungen des Reservistenverbandes.

So erhielt Fw d.R. Herbert Römer die silberne Verdienstnadel des Reservistenverbandes für sein nun schon über 30 Jahre währendes Engagement in der freiwilligen Reservistenarbeit.

Weiterhin ausgezeichnet wurde OFw d.R. Alexander Bayer mit der bronzenen Verdienstnadel der Landesgruppe Nordrhein-Westfalen des Reservistenverbandes für seine hervorragenden Leistungen bei der Vorbereitung und Durchführung vieler Aktivitäten des Verbandes.


AGSHP-Ausbildung der KrsGrp BN/SU


Copyright 2007 ul - RK Bad Godesberg / Wachtberg - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken